Vollversammlung der Studierendenschaft: Ergebnisse

Wie angekündigt, hat die Vollversammlung der Studierendenschaft am 20. April getagt. Wir möchten euch nun über die Ergebnisse dieser Vollversammlung informieren. Vorweg sei noch gesagt, dass eine Vollversammlung lediglich Empfehlungen an das Studierendenparlament aussprechen kann.

Die VV kam zu folgenden Ergebnissen:
Dem Studierendenparlament wird die Empfehlung ausgesprochen, sich aufzulösen und Neuwahlen anzusetzen. Weiterhin wird angeregt, die nächsten Wahlen durch die Hochschulverwaltung durchführen zu lassen. Ein weiterer Antrag mit der Empfehlung, dass die Besetzung des Wahlausschusses des Studierendenparlaments zukünftig aus Fachschaftsräten bestehen solle, die sich die einzelnen Listen zuvor auswählen, wurde abgelehnt.

Nach diesen Anträgen wurde der Stream zum Duisburger Standort gekappt, ohne dass die VV geschlossen worden war. Näheres zu den genauen Umständen ist uns leider nicht bekannt. Nach einiger Wartezeit, um den Duisburger Studenten zu ermöglichen, das Problem zu lösen oder zur Essener Versammlung dazu zu stoßen (was nicht geschehen ist), löste sich die Essener Versammlung auf.

Es waren zu Beginn etwas unter 200 Studierende anwesend von insgesamt ~33500 Studierenden an der Universität Duisburg-Essen. Angesichts dieser geringen Teilnehmerzahl sei noch gesagt, dass eine Vollversammlung keine Mindestteilnehmerzahl hat, sie also beschlussfähig war.

Diskussionsseite ansehen

© Copyright Fachschaft Systems Engineering und Lehramt Informatik 2005-2017

Raumstatus

Der Fachschaftsraum (SM109) ist momentan geschlossen

Forum

Jobs