Angewandte Informatik - Systems Engineering

Es gibt im Bachelorstudium bzw. im Masterstudium folgende Vertiefungsrichtungen bzw. Profile:

  • Software Systems Engineering
  • Network Systems Engineering

Software Systems Engineering befasst sich insbesondere mit komplexen, verteilten Softwaresystemen. Softwarearchitekturen werden ebenso betrachtet wie Anforderungsmanagement und Qualitätssicherung für komplexe Systeme.

Network Systems Engineering setzt den Fokus auf Netz-Infrastrukturen für Sprache, Daten und Multimedia. Ferner wird technische Kommunikation, Netzmanagement und Sicherheit und Zuverlässigkeit von Netzen u.a. durch Modellierung und Simulation betrachtet.

Bis zum Wintersemester 2009/10 gab es zusätzlich die Vertiefungsrichtung Business Systems Engineering, diese ist jedoch nicht mehr wählbar.

Teile dieses Dokuments stammen von http://www.systems-engineering.uni-essen.de.

© Copyright Fachschaft Systems Engineering und Lehramt Informatik 2005-2017

Raumstatus

Der Fachschaftsraum (SM109) ist geöffnet.

Forum

Jobs